Site Loader
Veranstaltungen
Sandweg 22, 26215 Ofenerfeld
Sandweg 22, 26215 Ofenerfeld
17. Februar 2022
19:30

„Hör mal `n beten to“ mit Gerd Lüpke

Zum 102. Geburtstag des Schriftstellers aus Varel

Mit seinen Beiträgen in der NDR-Radio-Reihe „Hör mal `n beten to“ wurde er auch weit über die Friesische Wehde hinaus bekannt, der Vareler Journalist, Hörfunk-Autor und Schriftsteller Gerd Lüpke. Geboren vor 102 Jahren am 19. Mai 1920 in Stettin wurde ihm nach dem 2. Weltkrieg Varel und Umgebung zum Lebens- und Arbeitsmittelpunkt. Besonders die niederdeutschen Werke wurden zu seinem Markenzeichen. Und auf seinen “Käppen Möhlenbeck“ können sich wohl noch viele besinnen.
Am Donnerstag, 17. Februar  wollen Theo Gerdes, Hajo Freitag und Helge Ihnen, auch allesamt Mitglieder der August Hinrichs Bühne,  ab 19:30 Uhr  im Heinrich Kunst Haus (Sandweg 22, Ofenerfeld) das Werk von Gerd Lüpke in Erinnerung rufen und seine humorvollen Geschichten vortragen. Und „Leedermaker“ Tammo Poppinga sorgt mit seinen plattdeutschen Liedern für weitere Unterhaltung.
Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Karten für diese Veranstaltung gibt es für 7 Euro an der Abendkasse im Haus, die ab 19 Uhr geöffnet ist.

Am Tag der Veranstaltung gelten die Bestimmungen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen bis zum 23. Febr. 2022:
– 2Gplus-Regel (geimpft oder genesen plus Test oder Booster-Nachweis)
   Testpflicht entfällt, wenn zweite Impfung nicht älter als 90 Tage ist
   Testpflicht entfällt bei Vorliegens eines durch vorherige Infektion erworbenen Immunschutzes, aus dem ersichtlich ist, dass die Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion mindestens
   28 Tage, aber nicht mehr als 90 Tage zurückliegt,
– FFP2-Maske im Innenbereich und am Sitzplatz
– Erhebung der Kontaktdaten (LUCA-App oder schriftliche Erhebung)
Der Verein bittet, entsprechende Nachweise am Einlass bereit zu halten.

Veranstaltungsort
Heinrich-Kunst-Haus

Kategorien


Post Author: Richard Eckhoff