Site Loader
Veranstaltungen
Sandweg 22, 26215 Ofenerfeld
Sandweg 22, 26215 Ofenerfeld
09. November 2021
19:30

Fritz Levy: „Der letzte Jude von Jever“

Eckhard Harjes präsentiert Songs und Texte

Eckhard Harjes, Musiker und Autor aus Leer,  ist am Dienstag, 9. November  zu Gast im Heinrich Kunst Haus und liest aus seinen Erzählungen „Das Haus in der Schlosserstraße“ und „Fritz Typewriter“. Eindrucksvoll beschreibt er darin das Leben seines Freundes Fritz Levy, den Eckhard Harjes als 14-jähriger Schüler 1974 in Jever kennenlernte und der ihn immer wieder beschäftigt hat.
Der Jude Fritz Levy – geboren 1901 in Jever – Viehhändler – Verfolgung durch die Nazis – KZ Sachsenhausen –  Flucht 1939 nach Shanghai – Rückkehr nach Jever 1950 – schwere Depressionen in den 60-er Jahren – Leiden an der alten Heimat – Stadtratsmitglied 1981 – Freitod 1982. War er ein Spinner oder ein Clown? Ein Provokateur oder ein Genie? Seine Lebensthemen – Ausgrenzung, Rassismus, Flucht, Exil und Heimatsuche  –  sind aktueller denn je. „Fritz Levy hilft dabei, Stellung zu beziehen gegen Rassismus, gegen das Vergessen und für eine demokratische Gesellschaft“, so Eckhard Harjes in seiner Ankündigung. Er präsentiert in seinem eindrucksvollen Programm Lieder und Texte, die er über Fritz Levy, „den letzten Juden von Jever“, geschrieben hat.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 19 Uhr.

Veranstaltungsort
Heinrich-Kunst-Haus

Kategorien


Post Author: Richard Eckhoff